ExiPlus (RKW)

Mit dem Vorhaben ExiPLUS soll Gründern und jungen Unternehmen, die maximal drei Jahre am Markt sind, schnell  und ohne großen Umwege ein geförderter Kredit verschafft werden. Im Rahmen der Förderprogramme „Startfinanzierung 80“ der L-Bank sowie „Startgeld“ der KfW sind sogar bereits minimale Gründungskredite möglich. Die Vorteile liegen in der Förderung mit attraktiven Zinssätzen, einer niedrigen Kapitaldienstbelastung und der Haftungsfreistellung: In den Programmen ist nämlich eine Ausfallbürgschaft durch die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg bzw. den Europäischen Sozialfonds von 80 Prozent enthalten. 

 

Bei ExiPLUS geht das RKW Baden-Württemberg dabei vor wie bei jeder anderen geförderten Beratung: Wenn ein Gründer beraten wird, erstellen bzw. prüfen die RKW-Experten den Businessplan - insbesondere die Plausibilität des Vorhabens, die Finanzierung und die Liquidität stehen hierbei im Fokus. Vom RKW-Berater werden Angaben zum Gründer und zur Einschätzung des Gründungsvorhabens gemacht, die der Hausbank  - und im zweiten Schritt dann auch der Förderbank - als wesentliche Hilfe zur Kreditentscheidung dienen. Hinzu kommt nun bei ExiPLUS als zusätzliche Service-Leistung eine Hilfestellung bei der Online-Kreditbeantragung. Das EDV-Tool der Bank - derzeit ist die GRENKE-Bank in Baden-Baden die einzige Bank, die diese Art der Online-Abwicklung praktiziert - führt durch das Verfahren und sorgt für die Sicherstellung aller zur Antragstellung erforderlichen Unterlagen. Binnen 24 Stunden wird der Antrag bewertet und an die Förderbank weitergeleitet. Nach spätestens drei Wochen sollte die endgültige Entscheidung vorliegen.

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen